Einkaufswagen
Mein Konto

Lenker und Vorbau Montage

Was benötigt man für die Vorbau-Lenkermontage?

Der Bike Guide Simon Efisio Piddiu (Bikesport-Efisio) empfielt unbedingt die Verwendung eines Drehmomentschlüssel und ggf. zwei Lote sowie eine flache Platte (hierauf wird später noch genauer eingegangen).

Auf was muss man beim Lenker- bzw. Vorbaukauf achten?

Beim Erwerben eines Lenkers bzw. Vorbaus darf auf keinen Fall gespart werden. Denn vor allem diese sicherheitsrelevanten Anbauteile müssen sehr stabil sein, um der starken Dauerbelastung standhalten zu können. Der Lenker bzw. Vorbau muss auf jeden Fall für den gewünschten Einsatzzweck konzipiert sein, achten Sie daher auf die Herstellerangaben). Außerdem müssen Lenker und Vorbau zusammenpassen. Hierfür entscheidend sind der Werkstoff, sowie der Durchmesser an der Klemmstelle. Überdies ist für die eigene Gesundheit die Ergonomie des Lenkers sehr wichtig, die sich in den Attributen Lenkerbreite, Rise (Höhe) und Kröpfung (Krümmung nach hinten) unterscheiden. Auch Vorbauten sind in unterschiedlichen Längen und Winkeln erhältlich, was sich drastisch auf den Kücken, Nacken (und dadurch auch auf den Kopf) auswirkt.

Vorbau- und Lenkermontage

Es gibt spezielle Pasten, die die Oberflächenreibung erhöhen und sich somit zur sicheren Montage nicht beweglicher Teile eignen, da somit ein Verdrehen verhindert wird. Solch eine Paste sollte möglichst an allen Klemmbereichen dünn aufgetragen und die Überschüsse nach der Montage entfernt werden. Zuerst wird der Vorbau auf den Gabelschaft am Fahrrad gesteckt. Der Vorbau ist negativ (mit dem Innenwinkel nach unten) oder positiv (mit dem Innenwinkel nach oben) montierbar, was später über die Sitzposition (Achtung: Gesundheitsrelevant) entscheidet. Ebenso können die Spacer (Distanzringe) beliebig unter oder auf den Vorbau gesetzt werden. Zum Abschluss wird die Aheadkappe auf den Vorbau gesetzt und leicht verschraubt (ca. höchstens 3 NM), sodass sich der Lenker noch leicht dreht, aber auch das Steuersatzspiel eleminiert wird. Diese Verschraubung dient nicht dem Halt des Vorbaus, sondern ausschließlich der Steuersatzeinstellung. Dann werden die Schrauben der Schaftklemmung zunächst einmal leicht angezogen, damit die Lenkermontage einfacher gelingt. Über die Klemmung am Vorbau wird der Lenker exakt mittig ausgerichtet. Meist befindet sich zur Hilfestellung ein Fadenkreuz vorne auf dem Lenker. Da es verschiedene Vorbau-Klemmsysteme gibt, dessen Schrauben entweder über Kreuz oder zuerst oben und dann unten angezogen werden, bitte ich Sie sich an die Herstellerangaben des Vorbaus zu halten. Die Verwendung eines Drehmomentschlüssels zum anziehen aller Schrauben im Lenker-Vorbau-Bereich ist unerlässlich. Es muss darauf geachtet werden, dass bei unterschiedlichen Drehmomentangaben von Lenker und Vorbau das geringere Maximal-Drehmoment gilt. Hat also der Lenker ein maximales Drehmoment von 6 NM und der Vorbau von 5NM, so entspricht das maximale Klemm-Drehmoment logischerweise 5NM.

Ausrichten des Lenkers

Sitzt der Lenker erst einmal fest am Vorbau, muss er nur noch zentral ausgerichtet und die Schrauben höchstens mit dem angegebenen Maximaldrehmoment angezogen werden. Da sich die Einstellung der Lenker-Vorbau-Einheit so stark auf das Fahrverhalten auswirkt, wie keine andere Einstellung am Fahrrad, empfand es Simon Efisio Piddiu (Bikesport-Efisio) als besonders wichtig, den Lenker exakt gerade ausrichten zu können. Aus diesem Grund entwickelte er für sich selbst eine Vorrichtung zur präzisen Lenkerjustierung, die aus einem Holzbrett und einer an diesem exakt mittig angebrachten Spannvorrichtung für die Fahrradgabel (von einem PKW-Fahrradträger ) besteht. Das vordere Laufrad wird entfernt um die Gabel anschließend einspannen zu können (genauso wie das Laufrad). Auf dieser Vorrichtung befindet sich eine Skala, auf die jeweils ein Lot von beiden Lenkerenden fällt. Zeigt das Lot auf beiden Seiten der Skala auf das gleiche Maß, so ist der Lenker exakt zentral ausgerichtet. Ist Ihnen dieses Verfahren jedoch zu kompliziert, kann die zentrale Ausrichtung durch Ihr Augenmaß angenähert werden. Wenn die Vorbau-Lenker-Einheit so ausgerichtet ist, wie Sie es wünschen, müssen alle Schrauben nochmals mit dem idealen Drehmonent nach Herstellerangabe nachgezogen werden.

Achten Sie bei der ersten Ausfahrt besonders auf die richtige Ausrichtung sowie Stabilität der montierten Fahrradteile und kontrollieren Sie die Festigkeit der Schrauben bzw. den festen Sitz der Teile erneut.

zurück

Bankeinzug, MasterCard, Visa, American Express, PayPal, Nachnahme, Vorauskasse, Sofortüberweisung
Qualitätsmanagement
Helfen Sie uns diese Seite zu verbessern. Informieren Sie uns, wenn Sie einen Fehler gefunden haben.